Termine

Informationen zum Termin 24.11.2017

Nummer 4924
Datum Fr 24.11.2017
Beginn 19:00 Uhr
Veranstaltung PiPaPo 2017 - In der Nachbarschaft - Vernissage zur Ausstellung Herbert W. Franke & Petra Bauer-Wolfram
Info Augen auf! -
Vernissage zur Ausstellung Herbert W. Franke & Petra Bauer-Wolfram
So nah und doch so fern! – Vernissage zur Gemeinschaftsausstellung

Herbert W. Franke ist ein Vordenker seiner Zeit. Er ist ein Freigeist, ein Computer-Künstler und der erste deutschsprachige Science-Fiction-Autor der Nachkriegszeit.
Der promovierte Physiker hat 21 Science-Fiction-Romane und 230 Kurzgeschichten verfasst. 2016 wurde Franke mit dem European Grand Master Award ausgezeichnet und gehört damit zu den weltweit größten Science-Fiction-Autoren. Aber Franke ist auch ein 3d-Welten-Modellierer am Computer. Mit einem Mouse-Click kann man in sein futuristisches Ausstellungsgelände eintreten und virtuell darin spazieren gehen.
Am Computer schafft Herbert W. Frankes zudem aus Berechnungen aufgelöste Farbstrukturen und filigrane Linienkonstruktionen. Diese farbigen Bilder - entstanden mit Fraktalen und anderen mathematischen Strukturen - sind eine Essenz aus Frankes ganz eigenen künstlerischen Kosmos.

Petra Bauer-Wolfram
Sie überrascht mit ungewöhnlichen Blicken auf scheinbar Gewöhnliches: Über achtsame Wahrnehmung gelingt es ihr, die Unscheinbarkeit kleinster Details fotografisch in Szene zu setzen.
Einige ihrer Fotografien wirken wie gemalte Bilder. Petra Bauer-Wolfram spielt bei ihren Aufnahmen mit Licht, Farben und Formen und man spürt, dass sie die vielen faszinierenden Wunder im Mikrokosmos der Natur liebt. Zoomt sie sie mit der Kamera heraus, entstehen magische Kosmen und fantastische Wesen. Sie freut sich, wenn diese kleinen Welten den Betrachter berühren und zum Staunen bringen. Es gehe ihr nicht um die filmische Dokumentation eines Ist-Zustands, vielmehr um die Stimmung des Augenblicks, sagt die Künstlerin. Die Fotografie ist für die diplomierte Sozialpädagogin aus Holzhausen „eine wunderbare Spielart für kreatives Sehen - nach dem Motto: nah weg - weit dran".

Webseiten der Künstler:
www.artepetra.net
www.biologie.uni-muenchen.de/~franke/

Veranstaltungsort: Galerie im Hinterhalt

Vernissage der Kunstausstellung mit Science-Fiction-Autor und Künstler Herbert W. Franke und Figuren des Tölzer Marionettentheaters.
Lesung „utopische Geschichten“ mit Franke,
„Marionetten tanzen“ durch Karl-Heinz Bille
Eintritt Eintritt frei
Info senden Information versenden
drucken Termin drucken
Einlass ab 18:30 Uhr
Bild
Bild 2
< Termin 9/88 >
 [ Terminliste ]   [ Drucken ]   [ Termin suchen ]